Let the sun shine

Temperaturen, die stets weiter in die Höhe steigen.

Eigenproduktion von cremigem Eis und frischem Salat.

Entspannte Freizeit auf der Terrasse und auf dem Boden in der Wohnung.

Liebe Leute, der Sommer hat seinen Höhepunkt erreicht.

Wir setzen uns gebannt ans Fenster und genießen es, wenn ein laues Lüftchen unsere Gemüter erhellt. Die Sonne scheint in das Zimmer und offenbart uns jedes Staubkörnchen. Die Kraft zum Reinigen entschwunden. Die Energie zum Rumtollen verloren. Natur erfüllt von Mülltonnen-Geruch und verschwitzten Körpern. Steigender Vitamin C Gehalt und fröhliche Stimmung.

Sommer ist so viel Emotion. Erschöpfung und Freude zugleich.

Das Fenster ist das Tor zum Rest der Welt. Unser schützendes Heim abgetrennt vom Rest des Ökosystems.

Please follow and like us:

Eine Antwort auf “Let the sun shine”

  1. Ein gutes Programm, lieber Max und lieber Fox, so mit cremigem Eis und frischem Salat! Heute war Siebenschläfer, da geht das wohl so weiter mit den Temperaturen.
    Schön, so ein laues Lüftchen, nicht wahr, Mimi genießt wieder ihr Balkonien, bei der Hitze aber auch oft auf den kühlen Fliesen. Und genau wie ihr läßt sie es da auch ganz ruhig angehen, weil für alles andere fehlt einfach der Elan! Sommer ist wirklich voller Emotionen und auch voller Erinnerungen, es gibt so ein feines Lied von Reinhard Mey, da heißt es in einer Zeile „Und den Duft von Sommer noch auf meiner Haut“!
    Fein habt ihr zwei es in eurem Zuhause, wir schicken liebe Grüße und Schnurrgrüße von Mimi,
    Monika und Mimi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.