Und jährlich pocht das Herz

Ob Hund, ob Katz… Mal gibt es einen Tag lang Aufsicht in der Küche, damit abends durchgefuttert werden kann, bishin zum Morgengrauen. Mal wird im Bad die meiste Zeit verbracht mit duschen und zurechtmachen. Ausnahmen sind dann mal Tage, an denen nur bis etwa 1 Uhr in der Nacht die Untergebenen wach sind und fernsehen.

Vermutlich wisst ihr, worum es bereits geht… Silvester. Die schlimmste Zeit des Jahres.

Zu dem Küchendienst, dem Badbeaufsichtigen oder auch nur zu der durcheinander gebrachten Abendroutine, kommt das schon Tage zuvor beginnende Feuerwerk. Die HÖLLE für uns.

img_5426-1

Ich (Fox) erforsche noch das seltsame Essen und die komischen Getränke, welche die Menschen zu sich nehmen. Manchmal fällt auch etwas Essen ab (der alleinige Vorteil an diesem Tag). Froh bin ich aber, das unsere Hausmenschen wenigstens keine Partyknaller in der Wohnung zünden.

Ein neues Versteck zu finden gehört zu dieser Zeit zu meinem Hauptanliegen (Max). Doch auch nur einen ruhigen Moment hab ich nicht. Essen tue ich auch sehr wenig. Mein Herz rast jedes Mal, wenn beinahe klanglich eine Bombe explodiert, da viele Familien hier am Spielplatz vor dem unmittelbaren Fenster Böller loslassen.
Das alljährliche Korken knallen und auch Böller knallen fordert uns immer wieder aufs Neue heraus. Dabei vergessen viele, dass erst ab dem 31. Dezember 0 Uhr begonnen werden darf! Aber unsere Ruhe ist schon ab dem ersten Verkaufstag, den 28. Dezember vorbei. Viele Kinder wollen natürlich schon ganz aufgeregt mit kleineren Feuerwerkskörpern anfangen und am Tag und auch bei Nacht sich schon aufs kommende Jahr einstellen. Denkt auch jemand mal an uns?

Für euch Menschen ist das alles leichter ertragbar! Wir haben sehr damit zu kämpfen. Nehmt doch etwas Rücksicht auf eure Hausherren und reduziert das Geböller auf die wenigen Stunden an Silvester und Neujahr.

Please follow and like us:
error0

Eine Antwort auf “Und jährlich pocht das Herz”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.